Minimalismus Zitat

Ein schönes Zitat aus dem Film „Human – die Menschheit“: „Entweder man ist mit sehr wenig zufrieden, ohne sich viel aufzubürden, weil man das Glück in sich trägt oder man erreicht nichts. […] Doch wir erfanden eine Konsumgesellschaft, die unablässig wachsen muss. […] Wir erfanden einen Haufen überflüssiger Bedürfnisse. Man muss kaufen, wegschmeißen … Damit ruinieren wir unser Leben. Wenn ich etwas kaufe, oder du etwas kaufst, zahlen wir nicht mit Geld. Wir zahlen mit der Zeit unseres Lebens, die wir opfern mussten, um das Geld zu verdienen. Der Unterschied ist, dass man Leben nicht kaufen kann. Lebenszeit vergeht einfach. Und es ist furchtbar, sein Leben zu verschwenden, indem man Freiheit aufgibt.“

40 Tage Plastikfasten

Aschermittwoch - yeah! Obwohl hier in Berlin Fasching und Karneval total an mir vorbeigehen - am Rosenmontag habe ich mich ernsthaft gefragt, was diese Frau im Mausekostüm in der S-Bahn macht, bevor mit ein Licht aufging - beteilige ich mich traditionell jedes Jahr an der Fastenzeit! Tradition ist dabei auch, dass ich mir ganz viel vornehme und nie durchhalte. Vor 21 Jahren ist es mir zuletzt gelungen, alle selbst auferlegten Regeln bis Ostern einzuhalten ... dramatische Pause ... Trotzdem auch dieses Jahr habe ich mir wieder ein schönes Thema ausgesucht.

Simplifying childhood – Inspiration vom Raisedgood-Blog

Es ist einfach, für sich selbst die Entscheidung zu treffen, mit weniger auszukommen. Schwieriger kann es sein, diese Entscheidung auf andere Familienmitglieder auszuweiten. Da ich Mama von einer kleinen Tochter bin, habe ich in letzter Zeit viel über das Thema "Minimalismus und Elternschaft" gelesen. Von einem besonders interessanten Beitrag vom Blog "Raisedgood. Natural parenting" berichte ich hier.

Minimalismus Home Tour – weniger Zeug, weniger Stress!

Beim Zappen durch Youtube bin ich neulich bei einem Video über die Höhen und Tiefen des Familienlebens hängen geblieben. Die Familien in dieser Doku berichteten von erbittertem Streit darüber, wer aufräumen und putzen muss. Der Putzplan führte zum Ehekrach, die Erziehung scheiterte am Kinderzimmer aufräumen. Das kenne ich nur zu gut! Inzwischen haben wir dieses Frustthema dank Minimalismus allerdings überwunden! Ich lade Dich zu einer kleinen Home Tour ein.

Leihgemeinschaft in der Nachbarschaft – ein Update

Leila, Berlins größter Leihladen, bietet nun ein Starter Kit für die Neugründung eines Leihladens an! Meine nachbarschaftliche Leihgemeinschaft, über die ich hier im Blog bereits berichtet habe, ist hierbei als kleines, niederschwelliges Beispielprojekt verlinkt! Das freut mich natürlich sehr! Ein Update zu der von mir initiierten Leihgemeinschaft findest Du nun hier.